Urban Gardening Kompostsystem

Abschlussarbeit im Bereich Produktdesign

  • Produktentwicklung und Oberflächengestaltung
  • einheitliches Erscheinungsbild (Muster, Farben, Typografie, Materialien)
  • Entwicklung und Gestaltung von Verpackungen, Bedienungsanleitung

 

 

Wenn Du Deine Lebensmittel bewusster konsumieren und umweltschonend produzieren willst, stell doch einfach ein paar Töpfe mit Nutzpflanzen auf die Fensterbank oder den Balkon. Du sparst Transportwege und kannst durch das Recycling Deiner Küchenabfälle einen natürlichen Stoffkreislauf erzeugen. Außerdem erfrischen Deine Pflanzen die Luft, die Du täglich einatmest. Das finden auch Schmetterlinge ganz dufte!


Ein Bokashi-Eimer schluckt alle Essensreste (sogar Fleisch, Fisch und Milchprodukte) problemlos und ist eine küchenfreundliche, geruchlose und platzsparende Variante des Komposthaufens. Die Abfälle verfaulen nicht, sondern fermentieren – wie Sauerkraut. So reicherst Du den Biomüll mit Vitaminen, Enzymen und Antioxidantien an und stellst einen wunderbaren Dünger her.
Was beim Wurmkompost die Würmer erledigen, dafür sorgen im Bokashi die Effektiven Mikroorganismen (EM). Die bestehen aus verschiedenen Arten von positiven Mikroorganismen, wie Milchsäure-Bakterien, Hefen und Photosynthese-Bakterien. Sie vergären das Kompostgut, ohne dabei störende Gerüche zu entwickeln.


Kompostwürmer sind nützliche Helfer, die Deine pflanzlichen Küchenabfälle fressen und verdauen. So entsteht Wurmhumus mit einer lockeren Konsistenz und vielen Mineralien, Enzymen und Mikroorganismen. Mit diesem super Dünger lockerst Du gleichzeitig die Erde auf und erhöhst die Wasserspeicherfähigkeit.
Über einen längeren Zeitraum hinweg wird dem Boden dann kontinuierlich ein ausgeglichener Gehalt an Stickstoff, Phosphat, Kalium, Kalzium sowie Magnesium und Mineralien zugeführt. Das stärkt und schützt die Pflanzen vor pathogenen Mikroorganismen. Die etwas saure Wurmerde verhindert außerdem Pilzbildungen, die den Wurzeln Deiner Pflanzen schaden könnten.


Komposttee verbindet fast alle Vorteile des Wurmhumus mit einer schnellen Darreichungsform und einer noch höheren Konzentration an hilfreichen Mikroorganismen. Untersuchungen haben gezeigt, dass Komposttee nicht nur das Wachstum und die gesunde Entwicklung von Pflanzen stärkt, sondern auch eine schützende Wirkung gegen Schädlinge hat.
Während der Herstellung vermehren sich vor allem die aeroben Bakterien ins Millionenfache. Besonders Kieselsäure – welche die Blätter der Pflanzen gegen Stiche von Blattläusen stärkt- lässt sich so in Komposttee gut lösen und direkt auf die Blätter aufbringen.